Es geht weiter…

In Osnabrück gingen im Sommer 2700 junge Menschen auf die Straße. Bundesweit waren es mehr als 270000 Menschen. Trotz den breit angelegten Protesten und der medialen Aufmerksamkeit in der Streikwoche wurden seitens der Politik wenig bis gar keine Veränderungen auf den Weg gebracht.
Unsere Forderungen werden wissentlich überhört!

Den Auftakt in den heißen Herbst gaben zahlreiche Unibesetzungen! In Deutschland sind knapp 30 Universitäten besetzt und weitere werden folgen, es ruhmort in den Reihen der Studenten. Um den nun geschaffenen Druck gegenüber den Politikern weiter zu erhöhen seid ihr alle dazu aufgerufen mitzuhelfen!
Kommt am Dienstag den 17.11.2009 zur nächsten Bildungsstreikdemo!
Treffpunkt 11Uhr am Schloss.
Kommt alle und unterstützt den Bildungsstreik. Wir haben es in der Hand!

Lasst uns gemeinsam zeigen, was wir von diesem Bildungssystem halten!

Bildungsstreik2009

Der Kampf für bessere und gerechtere Bildung hat gerade erst begonnen!

In Osnabrück und im ganzen Bundesgebiet gingen bereits 100.000de auf die Straßen (zuletzt in Hannover). In vielen Städten gab es laute, kreative und bunte Protestaktionen und Demonstrationen.
Aber trotzdem hat sich wenig geändert. Fast alle der Forderungen bleiben unerfüllt, die Situation an den Bildungseinrichtungen wird immer schlimmer.
Deswegen wird es zwischen dem 15 . Juni undem 19. Juni eine bundesweite Aktionswoche geben. Die bundesweiten dezentralen Demonstrationen finden am 17. Juni statt. Den Rest der Woche wird es verschiedenste Aktionen zum Thema Bildung geben.
Natürlich beteiligen wir aus Osnabrück uns am Bildungsstreik.

Beteiligt euch auch! Kommt zu den Treffen!
Lasst uns gemeinsam zeigen, was wir von diesem Bildungssystem halten!

Link des Bildungsstreiks

Auf zum Bildungsstreik 2009

___________________________________________________


BILDUNGSBLOCKADEN EINREIßEN
Osnabrücker Schul- und Uniboykott – für eine bessere Bildung
am 12.02.2009

Im vergangenen November demonstrierten 100.000de im ganzen Land für eine andere, bessere Bildung.

Die vielen Missstände im Bildungssystem betreffen SchülerInnen und StudentInnen gleichermaßen. Ganz gleich, an welcher Wegmarke unserer „Bildungsrepublik“ wir uns gerade befinden, ob an der Schule, in der Weiter- oder Ausbildung, oder an der Uni: überall stoßen wir auf Grenzen. Nur gemeinsam können wir diese Bildungsblockaden einreißen!

Steigende finanzielle Belastungen und wachsender äußerer Leistungsdruck bei gleichzeitiger Unterversorgung und mangelhafter Ausstattung lassen Schulen und Universitäten immer mehr zu Orten ökonomischer Sachzwänge und Mangelwirtschaft werden, wo Bildung nicht gebildet sondern verscherbelt und entstellt wird.

Eine kleine gehegte und gepflegte Elite – die viel gepriesene Elite-Uni und Elite-Schule – kann nicht Ausdruck von Erfolg und Klasse sein, sondern ist Augenwischerei. Diese Elite soll ersatzweise für all die anderen stehen, die es nicht geschafft haben – nicht schaffen konnten. Die verlautbarte „Bildungsgerechtigkeit“ hat sich aufgegeben und verschließt ihre Augen.

So darf es nicht weiter gehen. An die zahlreichen Proteste und Aktionen im Jahre 2008 soll in Osnabrück am 12.02.2009 angeschlossen werden und alle SchülerInnen und StudentInnen sind eingeladen und aufgefordert, ihren Unwillen am herrschenden Bildungszustand und ihren Willen nach Besserung und Mitbestimmung zu zeigen.